Klasse L - Traktor bis 40km/h

Theorie
Du möchtest kleine Traktoren fahren? Dann bist du hier richtig.

Folgende Anzahl an Mindesttheoriestunden müssen besucht werden:
  • 12 Doppelstunden Grundunterricht
  • bei Vorbesitz einer anderen Fahrerlaubnisklasse: 6 Doppelstunden Grundunterricht
  • 2 Doppelstunden spezifischer Unterricht

  • In diesem Sonderunterricht erfährst du speziell wichtige Details über die Traktor Technik und das Fahren und Rangieren mit einem Anhänger.

    Theorieprüfung beim TÜV in Meppen, Fürstenbergstr. 21
  • 20 Fragen - es sind max. 6 Fehlerpunkte erlaubt
  • Praxis
    Für die Fahrerlaubnisklasse L ist keine praktische Prüfung nötig.
    Erklärung zum Fahrzeug
  • Zugmaschinen der Land - und Forstwirtschaft, die für solche Zwecke eingesetzt werden, mit bis zu 32 km/h bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis 25 km/h
  • Anhänger dürfen bis max. 25 km/h mitgeführt werden
  • Daten & Fakten Klasse L
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Erforderlicher Vorbesitz: keine
  • Eingeschlossene Klassen: keine
  • Benötigte Unterlagen
  • Sehtest (nicht älter als 2 Jahre)
  • Biometrisches Passbild (35x45mm)
  • Personalausweis oder Pass
  • Erste Hilfe Nachweis
  • Klasse T - Traktor

    Theorie
    Du möchtest große Traktoren, Schlepper oder sonstige land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen fahren? Dann bist du hier richtig.
    Folgende Anzahl an Mindesttheoriestunden müssen besucht werden:
  • 12 Doppelstunden Grundunterricht
  • Bei Vorbesitz einer anderen Fahrerlaubnisklasse: 6 Doppelstunden Grundunterricht
  • 6 Doppelstunden spezifischer Unterricht


  • In diesem Sonderunterricht erfährst du speziell wichtige Details über die Traktor Technik und das Fahren und Rangieren mit einem Anhänger.

    Theorieprüfung beim TÜV, Fürstenbergstr. 21, 49716 Meppen
  • 20 Fragen – es sind max. 6 Fehlerpunkte erlaubt
  • Praxis
    Jetzt folgt der praktische Fahrunterricht. Die Grundfähigkeiten, welche du in den Fahrstunden vermittelt bekommst, werden in nachfolgenden Stunden weiter vertieft und ergänzt. Wie viele Fahrstunden du letztendlich benötigst, ist abhängig von deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt. Du lernst wichtige Fertigkeiten für die Nutzung im landwirtschaftlichen Bereich, wie das Fahren mit einem Anhänger, das Rückwärtsfahren oder auch das Bremsen mit schwerer Ladung (was den Bremsweg beeinflusst). Den Abschluss bildet, ähnlich wie im theoretischen Teil, eine 60-minütige Praxisprüfung, um das erlernte Können zu testen.

    Sobald dein Fahrlehrer der Meinung ist, dass du bereit für die praktische Prüfung bist, wirst du zur Prüfung angemeldet. Diese besteht aus einer 60-minütigen Prüfung inkl. der erforderlichen Technik, die so genannte Abfahrtkontrolle und die Grundfahraufgaben (Rückwärts geradeaus, Trennen oder Verbinden des Traktors mit einem Anhänger) um dein Können zu beurteilen.
    Erklärung zum Fahrzeug
  • Zugmaschinen der Land - und Forstwirtschaft, die für solche Zwecke eingesetzt werden bis zu 60 km/h
  • Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen nur Zugmaschinen bis max. 40 km/h bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit geführt werden
  • Anhänger dürfen mitgeführt werden
  • Daten & Fakten Klasse T
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Erforderlicher Vorbesitz: keine
  • Eingeschlossene Klassen: AM, L
  • Benötigte Unterlagen
  • Sehtest (nicht älter als 2 Jahre)
  • Biometrisches Passbild (35x45mm)
  • Personalausweis oder Pass
  • Erste Hilfe Nachweis