Ausbildung zum Gefahrgutfahrer

Allgemeines
Für eine sichere Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße existieren für alle Gefahrgutklassen umfangreiche Vorschriften. Sie sind im ADR, dem Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, festgelegt. Wir schulen Fahrpersonal gemäß ADR-Gefahrgutrecht und vermitteln die vom Gesetzgeber geforderten Kenntnisse in den Gefahrgutklassen Stück- und Schüttgut und Tank.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 1.1.2013 die ADR-Checkkarte an Stelle des ADR-Scheines ausgegeben wird. Daher benötigen wir spätestens am 1. Schulungstag ein Passbild vom Teilnehmer. Bei fehlendem Passbild kann keine ADR-Checkkarte ausgestellt werden, für daraus entstehende Verzögerungen übernehmen wir keine Haftung. Zur Prüfung bringen Sie bitte auch Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mit.

Die ADR-Bescheinigung hat eine Gültigkeit von 5 Jahren. Sie kann bereits 1 Jahr vor Ablauf der Gültigkeit mit einer 1,5 -tägigen Fortbildungsschulung ohne Zeitverlust wieder um 5 Jahre verlängert werden.

Ausbildung zum Gefahrgutfahrer für Stück- und Schüttgüter (Basiskurs)

Allgemeines
Alle, die Fahrzeuge zum Transport von Gefahrgut als Stück- und Schüttgüter führen, müssen unabhängig vom zulässigen Gesamtgewicht, gemäß Kapitel 8.2 ADR grundsätzlich im Besitz einer ADR-Bescheinigung sein. Mit dem Abschluss des Basiskurses mit IHK-Prüfung erwerben Sie die Berechtigung, Gefahrgut im Stück- und Schüttgutverkehr (außer Klassen 1 und 7) nach ADR mit Fahrzeugen zu befördern.

Wir bieten die Kurse sowohl als Wochenendkurse als auch in der Woche an. Die Kurse am Wochenende haben folgende Zeiten:
  • Basiskurs Teil 1 - Freitag | 17:00 – 20:15 Uhr
  • Basiskurs Teil 2 - Samstag | 08:00 – 15:30 Uhr
  • Basiskurs Teil 3 - Samstag | 08:00 – 16:00 Uhr incl. abschließender Prüfung durch die IHK
Die Kurse in der Woche finden wie folgt statt:
  • Basiskurs Teil 1 - Montag | 08:00 – 15:15 Uhr
  • Basiskurs Teil 2 - Dienstag | 08:00 – 15:15 Uhr
  • Basiskurs Teil 3 - Mittwoch | 08:00 – 12:15 Uhr incl. abschließender Prüfung durch die IHK
Die Lehrgangskosten betragen 325,-€ incl. Prüfungsgebühr, Verpflegung und Seminarunterlagen.
Theorie
Der Kurs beinhaltet 18 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten und dauert in der Regel 2,5 Tage. Der Unterricht ist nach dem Kursplan der IHK aufgebaut und behandelt somit alle Themen rund um den Umgang mit Gefahrgut für Fahrer im Stück- und Schüttgutverkehr. Folgende Themen werden im Unterricht besprochen:
  • Allgemeine Vorschriften
  • Allgemeine Gefahreneigenschaften
  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschließung, Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen
Praxis
Je nach Teilnehmerzahl beinhalten die 18 Unterrichtseinheiten auch praktische Themen. Folgende Themen werden praktisch behandelt:
  • Ausrüstungsgegenstände
  • Dokumente
  • Ladungssicherung
  • Praktische Durchführung von Feuerlöschübung
  • Sichern der Unfallstelle
  • Unfallmeldung
Prüfung
Direkt im Anschluss an dem Lehrgang wird die schriftliche Prüfung durch einen Beauftragten der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim abgenommen. Die Prüfung besteht aus 30 Multiple-Choice- Fragen mit vier Antwortmöglichkeiten (nur eine Antwort ist richtig). 25 Fragen müssen richtig beantwortet werden um die Prüfung zu bestehen.

Ausbildung zum Gefahrgutfahrer für Tankfahrzeuge (Tankkurs)

Allgemeines
Der Aufbaukurs Tank richtet sich an alle Fahrer, die gefährliche Güter in Tankfahrzeugen oder Tankcontainern auf öffentlichen Straßen transportieren sollen. Es werden Kenntnisse und Befähigungen zur Durchführung und Beförderung als Fahrzeugführer von Tankfahrzeugen aller Gefahrgutklassen, außer Klasse 1 und 7, die im Straßenverkehr vorgeschrieben sind vermittelt.
Voraussetzung ist der ADR-Schein für Stück- und Schüttgut.

Wir bieten die Kurse sowohl als Wochenendkurse als auch in der Woche an. Die Kurse am Wochenende haben folgende Zeiten:
  • Tankkurs Teil 1 - Freitag | 17:00 – 20:15 Uhr
  • Tankkurs Teil 2 - Samstag | 08:00 – 16:00 Uhr incl. abschließender Prüfung durch die IHK
Die Kurse in der Woche finden wie folgt statt:
  • Tankkurs Teil 1 - Mittwoch | 13:15 – 16:15 Uhr
  • Tankkurs Teil 2 - Donnerstag | 08:00 – 16:15 Uhr incl. abschließender Prüfung durch die IHK
Die Lehrgangskosten betragen 225,-€ incl. Prüfungsgebühr, Verpflegung und Seminarunterlagen.
Theorie
Der Kurs beinhaltet 12 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten und dauert in der Regel 1,5 Tage. Der Unterricht ist nach dem Kursplan der IHK aufgebaut und behandelt somit alle Themen rund um den Umgang mit Gefahrgut für Fahrer im Tankverkehr. Folgende Themen werden im Unterricht besprochen:
  • Allgemeine Vorschriften
  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschließungen, Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen
Praxis
Je nach Teilnehmerzahl beinhalten die 12 Unterrichtseinheiten auch praktische Themen. Folgende Themen werden praktisch behandelt:
  • Tankausrüstung
Prüfung
Direkt im Anschluss an dem Lehrgang wird die schriftliche Prüfung durch einen Beauftragten der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim abgenommen. Die Prüfung besteht aus 25 Multiple-Choice- Fragen mit vier Antwortmöglichkeiten (nur eine Antwort ist richtig). 21 Fragen müssen richtig beantwortet werden um die Prüfung zu bestehen.

Fortbildung für Gefahrgutfahrer

Allgemeines
Alle fünf Jahre sind Inhaber einer ADR – Bescheinigung verpflichtet an einer 1,5 tägigen Fortbildung mit anschließender IHK-Prüfung teilzunehmen. Bis zu einem Jahr vor Ablauf des Gültigkeitsdatums kann die Schulung durchgeführt werden.
Die ADR – Checkkarte wird dann ab Gültigkeitsdatum um fünf Jahre verlängert.
Ziel der Fortbildungsschulung ist die Vertiefung und Auffrischung des Wissens sowie die Vermittlung von für den Gefahrgutfahrer relevanten Neuerungen. Sie werden aktuell und umfassend informiert und so auf den neuesten Wissensstand gebracht. Durch die Teilnahme an dieser zweitägigen Fortbildung wird die Sicherheit im Umgang mit Gefahrgut erhöht und die Umweltgefahren reduziert.

Wir bieten die Kurse sowohl als Wochenendkurse als auch in der Woche an. Die Kurse am Wochenende haben folgende Zeiten:
  • Fortbildung Teil 1 - Freitag | 17:00 – 20:15 Uhr
  • Fortbildung Teil 2 - Samstag | 08:00 – 16:00 Uhr incl. abschließender Prüfung durch die IHK
Die Lehrgangskosten betragen 225,-€ incl. Prüfungsgebühr, Verpflegung und Seminarunterlagen.
Theorie
Der Kurs beinhaltet 12 Unterrichtseinheiten (8 Theorie, 4 Praxis) á 45 Minuten und dauert in der Regel 1,5 Tage. Der Unterricht ist nach dem Kursplan der IHK aufgebaut und behandelt somit alle Themen rund um den Umgang mit Gefahrgut für Fahrer im Tankverkehr. Folgende Themen werden im Unterricht besprochen:
  • Allgemeine Vorschriften
  • Allgemeine Gefahreneigenschaften
  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschließung, Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen
Praxis
Die 4 Unterrichtseinheiten Praxis setzen sich aus folgenden Themen zusammen:
  • Ausrüstungsgegenstände
  • Dokumente
  • Ladungssicherung
  • Sichern der Unfallstelle
  • Unfallmeldung
Prüfung
Direkt im Anschluss an dem Lehrgang wird die schriftliche Prüfung durch einen Beauftragten der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim abgenommen. Die Prüfung besteht aus 15 Multiple-Choice- Fragen mit vier Antwortmöglichkeiten (nur eine Antwort ist richtig). 11 Fragen müssen richtig beantwortet werden um die Prüfung zu bestehen.